AuA24 digital – Kostenlos Infektionsschutzhelfer werden

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Kostenlos Infektionsschutzhelfer werden

Norderstedt. Unter Coronabedingungen den Normalbetrieb in einem Unternehmen aufrechtzuerhalten, ist schwierig. Wichtig ist, Beschäftigte und Kunden präventiv zu schützen. Das passiert mit sparsamem Personaleinsatz, Zutrittsbeschränkungen, Hygienemaßnahmen, Schutzausrüstung und Umbauten. Das kostet viel Geld. „Wichtig ist aber auch, den Menschen das nötige Wissen zum Schutz vor Corona zu vermitteln. Dafür gibt es den kostenlosen Online-Service www.infektionsschutzhelfer.de“, sagt Tobias Metz, Vorstandsvorsitzender der AuA24 AG in Norderstedt. Der Online-Service bietet eine Online Ausbildung zum Infektionsschutzhelfer, Gefährdungsbeurteilungen und Infektionsschutzdokumente entsprechend SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandard. „Unternehmen, die die Coronakrise nicht überleben, waren auch schon vorher nicht überlebensfähig. Die Corona-Pandemie stellt den gesamten Wirtschaftsprozess radikal auf Digitalität um. Das zeigen solche Initiativen wie der kostenlose Infektionsschutzhelfer“, meint Tobias Metz.