AuA24 Lüften – Fensterlüftung schlägt Raumlüfter

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Fensterlüftung schlägt Raumlüfter

Norderstedt. „Wer das Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion in Räumen wirksam verringern möchte, der darf sich nicht allein auf Raumluftreiniger verlassen. Sie können die Fensterlüftung nicht aufwiegen“, sagt Tobias Metz, Vorstandsvorsitzender der AuA24 AG in Norderstedt. In den Technischen Regeln der Arbeitsstätten ASR A3.6 „Lüftung“ wird die Forderung aufgemacht, die Frischluftzufuhr mittels Fensterlüftung zu gewährleisten. Dabei sind regelmäßig die Fenster und die Türen weit zu öffnen. Im Winter etwa drei Minuten lang, im Herbst circa fünf Minuten lang. Und das regelmäßig etwa alle zwanzig Minuten. „Es ist außerdem wichtig, beispielsweise Besprechungsräume vor der Benutzung fünfzehn Minuten und nach der Benutzung ebenfalls fünfzehn Minuten per Fenster- und Türenöffnung zu lüften“, sagt Tobias Metz. Raumluftreiniger haben auf Aerosole eine zeitverzögerte Reinigungswirkung, weil sie die zu reinigende Luft erst ansaugen, um sie zu reinigen. Dabei verwirbelt die Luft und das Risiko einer Tröpfcheninfektion steigt.