AuA24: Schau hin – Manipulierte Schutzeinrichtungen

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Manipulierte Schutzeinrichtungen

Norderstedt. „Immer wieder kommt es vor, dass Schutzeinrichtungen an Maschinen und Anlagen, an Geräten oder an baulichen Einrichtungen ab montiert, überbrückt oder blockiert werden. Etwa ein Viertel aller Arbeitsunfälle in Deutschland gehen auf manipulierte Schutzeinrichtungen zurück“, sagt Tobias Metz, Vorstandsvorsitzender der AuA24 AG. Der Unternehmer aus Norderstedt
empfiehlt auch deswegen, regelmäßig Gefährdungsbeurteilungen für jeden einzelnen Arbeitsplatz durchzuführen und dabei genau zu prüfen, ob die Schutzeinrichtungen ordnungsgemäß funktionieren. „Bequemlichkeit, Leistungsdruck, Routinen gehören oft zu den Gründen, weswegen Schutzeinrichtungen manipuliert werden. Das ist nicht nur unvernünftig, sondern auch hochgradig gefährlich“, sagt Tobias Metz. Schutzeinrichtungen verhindern Arbeitsunfälle und schützen Leben und Gesundheit der Menschen an den Maschinen und Geräten, aber auch in den Gebäuden.

Tobias P. Metz, Vorstandsvorsitzender der AuA24 AG in Norderstedt.
Foto: AuA24 AGHeiko Wruck